Die Gastgeberschulen zum Internationalen Kinderchorfestival Dresden 2016

Oberschule Weixdorf

Die Oberschule Weixdorf und die Kirchgemeinde Weixdorf werden nunmehr schon zum sechsten Mal Gastgebergeber für einen Chor des Internationalen Kinderchorfestivals in Dresden. Für viele hier lebende Familien und die Schülerinnen und Schüler, der hier ansässigen Oberschule,  ist es schon zur schönen Tradition geworden Gäste aus einem anderen Land aufzunehmen. Zahlreiche tolle und unvergessliche Erlebnisse aus den letzten Festivals und seine Gäste aus Frankreich, Namibia, Kanada, Island und China sind in Erinnerung geblieben. Die Weixdorfer Gastfamilien freuen sich auch dieses Mal auf neue schöne Erlebnisse mit ihren Gästen, diesmal aus St. Petersburg.

Die Oberschule Weixdorf wird im Rahmen des Kinderchorfestivals wieder einen ganz besonderen Projekttag für ihre Gäste aus Russland ausgestalten dürfen, der hoffentlich allen lange in Erinnerung bleiben wird. Der Chor Kreuz & Quer der zur Weixdorfer Kirchgemeinde gehört, aus der auch viele Gastfamilien stammen, wird auch in diesem Jahr mit dem angereisten Chor ein gemeinsames Konzert in der Weixdorfer Pastor-Roller-Kirche gestalten.

Gymnasium Bürgerwiese

Das Gymnasium Bürgerwiese Dresden wurde im Schuljahr 2008/2009 neu gegründet. Von Beginn an war der Schulentwicklungsprozess als der einer lernenden Organisation angelegt. Dabei wird davon ausgegangen, dass alle Beteiligten aktiv mitgestalten. Im Arbeitsprozess bzw. der Generierungsphase der ersten zwei Jahre entwickelten sich prägende Leitideen:

Bildung für nachhaltige Entwicklung, gesunde Schule, Schule im Stadtzentrum – Kooperationen mit Partnern der Umgebung, vielfältige Nutzung außerschulischer Lernorte. In der derzeitigen Konsolidierungsphase arbeiten wir intensiv an der Weiterentwicklung der Leitgedanken zum kompletten Schulprogramm.

Das Gymnasium Bürgerwiese unterstützt das Internationale Kinderchorfestival Dresden seit 2010 als Gastgeberschule. In den letzten Jahren betreuten sie unsere Gäste aus Indien und Weißrussland. 2016 wird das Gymnasium die Gäste aus Ägypten aufnehmen.

Romain-Rolland-Gymnasium

Das Romain-Rolland-Gymnasium Dresden liegt im Herzen der sächsischen Landeshauptstadt, direkt an der Elbe, wurde 1915 gegründet und war zunächst eine Schule mit mathematisch-naturwissenschaftlicher Ausrichtung. Heute ist es ein Gymnasium mit vertiefter sprachlicher Ausbildung, das insbesondere auf das Französische großen Wert legt. Diese Wertschätzung spiegelt sich u.a. im Namen des Gymnasiums wider, dessen Namensgeber der französische Schriftsteller Romain Rolland ist. Das Besondere an dieser Schule ist, dass die Kinder bereits ab der 5. Klasse in zwei Fremdsprachen, Französisch und Englisch, unterrichtet werden. Die Schule bietet dabei einen regulären sowie einen bilingualen Bildungsgang an. In den bilingual ausgerichteten Klassen findet ein vertiefter Französischunterricht statt. Ab dem 7. Schuljahr wird Geografie in französischer Sprache gelehrt und ab der 10. Klasse ebenfalls das Fach Geschichte.

Diese intensive Förderung stärkt in besonderem Maße die sprachliche und interkulturelle Kompetenz der SchülerInnen und wird durch die anderen angebotenen Fremdsprachen Spanisch und Latein noch erweitert.

Seit dem Schuljahr 2010/11 haben die SchülerInnen die Möglichkeit, das deutsch-französische Doppelabitur „Abitur Baccalauréat“ (kurz: AbiBac) zu absolvieren, worauf sie bereits ab der 10. Klasse eingehend vorbereitet werden.

2014 konnte der Chor aus dem Kongo leider nicht am Festival teilnehmen, da er kein Visum für diesen Zeitraum erhalten hatte. 2016 nimmt das Gymnasium den Mädchenchor aus Österreich auf.

Labor Schule Dresden

An unserer freien Laborschule, die sich an der Jenaplan-Reformidee orientiert, singen derzeit mehr als 50 % aller Schüler in den verschiedenen Chören. Ein wichtiges Merkmal des Jenaplanes sind die altersgemischten Lerngruppen. Demzufolge orientieren sich auch die Chöre an dieser sinnvollen Altersmischung. Es gibt momentan drei Chöre: Stufe 1 (1.-3.Klasse), Stufe 2 (4.-6.Klasse) und Stufe 3 (7.-9.Klasse) sowie einen großen Erwachsenenchor. Eine Besonderheit ist es, dass alle Chöre in der normalen Unterrichtszeit einmal pro Woche proben können. Außerdem haben wir seit einem Jahr eine Stimmbildnerin, die ebenfalls einmal pro Woche an die Schule kommt und einzelne Kinder betreuen kann. In der Vergangenheit gab es einige herausragende Konzerte:

Beispielsweise durfte eine Chorgruppe gemeinsam mit dem Philharmonischen Kinderchor Dresden und zwei weiteren Chören zu einem Workshopwochenende 2014 nach Naumburg reisen. Außerdem nahm eine Chorgruppe im Mai 2015 an der Bundesbegegnung „Schulen musizieren“ in Lüneburg teil. Alle Chöre werden von Hans Hoch und Jörg Kandl am Klavier geleitet.

Die Laborschule ist 2016 das erste mal Teil des Internationalen Kinderchorfestival Dresden und wird den Kinderchor aus Südkorea aufnehmen und betreuen.

Spenden Sie um Brücken zu bauen

Das Internationale Kinderchorfestival Dresden wird ausschließlich ehrenamtlich organisiert und lebt von Fördermitteln und Spenden. Darum sind wir auf jede Hilfe angewiesen und dankbar für Ihre Unterstützung. 

Partner werden