03.05.2016

Abschlusskonzert Frauenkirche Dresden

Ein ganz besonderer Höhepunkt erwartet uns am Ende unserer Festivalwoche. Seit der Gründung des Internationalen Kinderchorfestival Dresden 2006 wird in Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche Dresden ein eigens für das Festival komponiertes Werk für Kinderchöre uraufgeführt.

Das diesjährige Werk stammt von dem österreichischen Komponisten Franz M. Herzog mit dem Titel “Bridge of Hope”. Außerdem verabschieden sich die Chöre mit einem sakralen Programm. Ein einzigartiges Erlebnis in einer einzigartigen Kirche.

Gedanken des Komponisten zur Uraufführung 2016

Es ist für mich eine besondere Ehre, eine Komposition für das Dresdner Kinderchorfestival zu schreiben.

„Bridge of Hope“ ist eine Komposition für drei Chöre im Raum verteilt, einzelne Sängerinnen spielen auch Perkussionsinstrumente wie Rahmentrommel, Tamburin oder Fingerzymbel. Die Basis für das Stück sind sieben Texte beziehungsweise Gedanken von Konfuzius bis Nelson Mandela. Alle haben als zentrale Botschaft Toleranz, Nächstenliebe und die Bitte um Frieden. Der letzte Teil der Komposition hat das Gedicht „Across the Bridge of Hope“ als Grundlage. Es stammt von dem 12-jährigen irischen Jungen Shaun McLaughlin, der es  bei einem Wettbewerb einreichte und kurz danach bei einem Bombenattentat in einem Einkaufszentrum ums Leben kam.

Ort

Frauenkirche Dresden
Neumarkt
01067 Dresden

}

Uhrzeit

20:00 bis 22:00

Tickets

Erhältlich über die Frauenkirche Dresden und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Abschlusskonzert

Ev. Luth. Kirchgemeinde Weixdorf

Alle Veranstaltungen des Konzertprogramms auf einem Blick

Erleben Sie faszinierende Augenblicke mit dem Konzertprogramm des Internationalen Kinderchorfestival Dresden. Informieren Sie sich jetzt über das diesjährige Programm.

Zur Übersicht